Drucken

Schulprofil – Was charakterisiert unsere Schule?

Räumlichkeiten Leistungsdaten Kollegium Schüler/Eltern Unterricht Inhaltl. Themen Besonderheiten

Schulhaus:

Großzügiger Altbau

Sanierung in Teilen begonnen;

Sanierung vorgesehen, derzeit viele bauliche Mängel;;

In Arbeit:

-Schulhausgestaltung: Gesamtkonzept fehlt;

-Pausenhofgestaltung

Übertrittsquote liegt im Durchschnitt der letzten drei Jahre bei etwa 79,5 %

11 Lehrkräfte, größtenteils in Teilzeit, weiblich, davon:

1 Förderlehrerin

2 Lehramtsanwärterinnen

1 WG-Lehrerin

1 Drittkraft DAZ

Kath. und Ev. Pfarrer im Religionsunterricht;

107 Schüler in 6 kleinen, jahrgangskombinierten Klassen,

davon 2 Kooperations-klassen mit dem FÖZ Immenreuth;

MSD regelmäßig im Haus;

Profil: Inklusion beantragt; insgesamt nun stagnierende Schülerzahl;

Gastschüler aus MAK und Neusorg;

hoher Anteil von selbstgesteuertem Lernen

Methodenvielfalt;

In Arbeit: Methodencurriculum

Selbst- und Fremdeinschätzung;

Übergänge erleichtern:

In Arbeit:

Übergang 1/2 in 3/4;

Übergang auf weiterführende Schulen durch Schulbesuche;

Übergang Kiga/GS

s. Koop KIGA - GS

Kooperation mit Gym, RS und MS;

FleGS, Sinus Schule,

OGT (LUNCHY) mit frischer regionaler Küche

Träger Gfi, Marktredwitz;

täglich für angemeldete Kinder kostenfreies Frühstück des Vereins denkbar r;

Teilnahme Schulfrucht- programm;

Teilnahme am Gesundheitsprogramm Klasse 2000

Raum für den OGT LUNCHY vorhanden, aber noch ausbaufähig;

Ein zweiter WG-Raum fehlt momentan;

Turnhalle nur eingeschränkt nutzbar:

Beginn Neubau Frühjahr 2016;

Einzug Schuljahr 2017/18;

Ergebnisse der Vergleichs- und

Orientierungsarbeiten im bayernweiten Durchschnitt

Lehrkräfte mit Zusatzqualifikationen, z.B. FleGS, Englisch, Sport, Religion;

Gute Zusammenarbeit von Schulleitung und Kollegium;

Niedriger Migrantenanteil ca. 5% mit optimaler Förderung durch eine Drittkraft;

Partnerschaften:

Leseclub Waldershof; Lesepatin, Bund Naturschutz (HSU: Wiese, Hecke) Feuerwehr Waldershof (HSU: Feuer)

SAG Sport: Tennis und Tischtennis;

Musikschule: AG Percussion

- Enge Kooperation mit zwei Kigä: gemeinsame Veranstaltungen, wie Theater, wöchentliche Besuche der Vorschulkinder zu gemeinsamen U-Stunden während des gesamten Schuljahres;
Große Aula mit einigen Lese- und Spielmöglichkeiten, großer Pausenhof mit Grünfläche, Hartplatz mit Toren und Basketballkörben, einige Spielgeräte und große geteerte Fläche

Teilnahme am Malwettbewerb der Raiba;

Antolin Leseförderung;

Känguru Mathewettbewerb;

Aktion Löwenzahn:1.Sieger;

Sportwettbewerbe auf Kreisebene (Fussball, Leichtathletik mit ersten Plätzen)

Schulentwicklung:

Umsetzung der Flexiblen Grundschule in allen 1/2 Eingangsstufen;

Beginn der Umsetzung 3/4 Kombi;

Arbeit in Teams

Umsetzung Lehrplan Plus;

Gemeinsame Aktionen: Stadtlauf, Fit in 15, Faschingsfeier, gesundes Pausenfrühstück,

Sportfest, Eislauf- und Wintersporttag;

Leistungsmessung:

-Anzahl und Art der Proben

und Leistungsmessung Konferenz festgelegt

-Anforderungsniveau der Notengebung im Team abgesprochen

Jahresthemen:

2014/15: Reise durch ein Märchenjahr!

2015/16: Entdecken, erforschen, erfinden…

2016/17:

Motorisches Fahrradtraining mit hauseigenen Rädern/Rollern in den 2. Klassen;

Mathematik und HSU-Werkstatt, 21 mobilen Laptops und Netz in allen Klassenräumen; Schülerbücherei;

grünes Klassenzimmer;

mit

-

Außerschulische Partner:

Judo Club Marktredwitz,

TSV Waldershof;

TC Waldershof;

Musikschule TIR;

Bund Naturschutz;

Klasse 2000;

Lesepatin;

Engagierter Elternbeirat, intensives Miteinander (große Feste und Feiern, Pausenfrühstücke, diverse Projekte) Lernentwicklungsgespräche in den Jahrgangsstufen 1-3 -

Zweijähriger Wechsel: Theaterabend und Schulfest,

Weihnachtsfeier am letzten Schultag vor Weihnachten;

Optimale räumliche Voraussetzungen, alle Klassenzimmer mit Differenzierungsraum; Ausstattung Klassenzimmern mit Smartboard, Laptop und Dokumentenkamera; -

Externes Personal für Frühstück „denkbar r“, Offener Ganztag,

Schulbegleiter; Praktikanten von der FOS;

Lernentwicklungsgespräche

Willkommenskultur

(L-E und E-E)

- - -